Sicherheitshinweise

Dans le document Instruction Manual Sous Vide Stick 350 (Page 42-0)

22 Elimination des appareils usés

27.1 Sicherheitshinweise

GEFAHR

Verpackungsmaterialien sind kein Spielzeug und sollten ordnungsgemäß entsorgt werden.

► Verpackungsmaterialien dürfen nicht zum Spielen verwendet werden. Es besteht Erstickungsgefahr.

43 27.2 Lieferumfang und Transportinspektion

Das Gerät wird standardmäßig mit folgenden Komponenten geliefert:

 Sous Vide Stick 350  Bedienungsanleitung

 Rezeptheft  Aufbewahrungsbeutel

HINWEIS

► Prüfen Sie die Lieferung auf Vollständigkeit und auf sichtbare Schäden.

► Melden Sie eine unvollständige Lieferung oder Schäden infolge mangelhafter Verpackung oder durch Transport sofort dem Spediteur, der Versicherung und dem Lieferanten.

27.3 Auspacken

Zum Auspacken des Gerätes entnehmen Sie das Gerät aus dem Karton und entfernen Sie das Verpackungsmaterial.

27.4 Entsorgung der Verpackung

Frieling glaubt daran, dass Recycling wichtig ist. Die Verpackungsmaterialien sind nach umweltverträglichen und entsorgungstechnischen Gesichtspunkten ausgewählt und deshalb recycelbar. Die Rückführung der Verpackung in den Materialkreislauf spart Rohstoffe und verringert das Abfallaufkommen.

Entsorgen Sie nicht mehr benötigte Verpackungsmaterialien zur richtigen Entsorgung an den Recyling-Sammelstellen.

HINWEIS

► Heben Sie, wenn möglich, die Originalverpackung während der Garantiezeit des Gerätes auf, um das Gerät im Garantiefall wieder ordnungsgemäß verpacken zu können.

28 Aufstellung

28.1 Anforderungen an den Aufstellort

Für einen sicheren und fehlerfreien Betrieb des Gerätes muss der Aufstellort folgende Voraussetzungen erfüllen:

 Befestigen Sie das Gerät mit der dafür vorgesehenen Halterung an einem hitzebeständigen Kochbehälter.

 Der hitzebeständige Kochbehälter muss auf einer festen, ebenen, waagerechten und hitzebeständigen Unterlage aufgestellt werden. Die Tragkraft der Unterlage muss auf das Gewicht des Kochbehälters mit Gerät und Wasserfüllung und des

erwartungsgemäß schwersten Garguts ausgelegt sein.

 Stellen Sie das Gerät nicht in einer heißen, nassen oder sehr feuchten Umgebung oder in der Nähe von brennbarem Material auf.

 Bewegen Sie den Sous Vide Stick 350 sowie den Kochbehälter nicht, während er in Betrieb ist.

44

 Das Gerät ist nicht für den Einbau in einer Wand oder einem Einbauschrank vorgesehen.

 Das Gerät darf nicht mit heißen Oberflächen in Kontakt kommen.

 Die Steckdose muss leicht zugänglich sein, so dass das Stromkabel notfalls leicht abgezogen werden kann.

 Die Aufstellung des Gerätes an nichtstationären Aufstellungsorten darf nur von Fachbetrieben/Fachleuten durchgeführt werden, wenn sie die Voraussetzungen für den sicherheitsgerechten Gebrauch dieses Gerätes sicherstellen.

28.2 Elektrischer Anschluss

Für einen sicheren und fehlerfreien Betrieb des Gerätes sind beim elektrischen Anschluss folgende Hinweise zu beachten:

 Vergleichen Sie vor dem Anschließen des Gerätes die Anschlussdaten (Spannung und Frequenz) auf dem Typenschild (befindet sich auf der Unterseite des Gerätes) mit denen Ihres Elektronetzes. Diese Daten müssen übereinstimmen, damit keine Schäden am Gerät auftreten.

Im Zweifelsfall fragen Sie Ihre Elektro-Fachkraft.

 Verwenden Sie kein Verlängerungskabel. Falls Sie doch eins verwenden sollten, achten Sie darauf, dass es in gutem Zustand ist und zu den technischen Daten des Gerätes passt.

 Die Verwendung von Mehrfachsteckdosenadaptern ist wegen der damit verbundenen Brandgefahr verboten.

 Vergewissern Sie sich, dass das Stromkabel unbeschädigt ist und nicht unter dem Gerät oder über heiße oder scharfkantige Flächen verlegt wird.

 Die elektrische Sicherheit des Gerätes ist nur dann gewährleistet, wenn es an ein vorschriftsmäßig installiertes Schutzleitersystem angeschlossen wird. Der Betrieb an einer Steckdose ohne Schutzleiter ist verboten. Lassen Sie im Zweifelsfall die

Hausinstallation durch eine Elektro-Fachkraft überprüfen.

Der Hersteller kann nicht verantwortlich gemacht werden für Schäden, die durch einen fehlenden oder unterbrochenen Schutzleiter verursacht werden.

 Stellen Sie sicher, dass Sie immer eine geerdete Steckdose verwenden, um das Gerät anzuschließen.

28.2.1 Polarisationsanweisung

► Um das Risiko eines Stromschlags zu reduzieren, hat dieses Produkt einen polarisierten/gepolten Stecker (ein Kontakt ist breiter als die andere). Dieser Stecker sollte nur in eine Richtung in eine polarisierte/gepolte Steckdose passen.

► Wenn der Stecker nicht vollständig in die Steckdose passt, drehen Sie den Stecker um und versuchen Sie es erneut.

► Wenn es immer noch nicht richtig passt, wenden Sie sich an einen qualifizierten Elektriker, um die richtige Steckdose zu installieren.

► Ändern Sie den Stecker in keiner Weise.

45 28.2.2 Verlängerungskabel

► Wenn ein Verlängerungskabel verwendet wird:

► Die elektrische Leistung des Verlängerungskabels sollte mindestens so groß sein wie die elektrische Nennleistung des Geräts.

► Das Kabel sollte so angeordnet sein, dass es nicht über eine Arbeitsplatte oder Tischplatte verlegt ist, wo Kindern daran ziehen können oder darüber gestolpert werden kann.

► Achten Sie bei der Verwendung eines Verlängerungskabels darauf, dass das gesamte Kabel von der Spule abgewickelt wird.

► Wenn das Gerät mit einem Erdungskabel (Schutzkontakt) versehen ist, darf eine Verlängerung nur mit Schutzkontakt erfolgen.

29 Aufbau und Funktion

In diesem Kapitel erhalten Sie wichtige Hinweise zum Aufbau und zur Funktion des Gerätes.

29.1 Übersicht und Befestigung A Drehregler

B Bedienelement C Betriebsanzeige D Klemme

E Max und Min-Markierung F Edelstahl-Schürze

G Abdeckung

 Befestigen Sie das Gerät, indem Sie es am Kochbehälter festklemmen. Achten Sie darauf, dass Sie ihre Hand nicht in der Klemme quetschen.

 Füllen Sie Wasser in den Kochbehälter ein und beachten Sie die Min/Max-Markierung am Gerät.

 Stecken Sie erst nach dem Füllen den Netzstecker in die Steckdose.

46

WARNUNG

► Füllen Sie während des Betriebs möglicherweise verdampftes Wasser nach, so dass sich

grundsätzlich bis zur Min-Markierung Wasser im Kochbehälter befindet. Das Gerät könnte ansonsten beschädigt werden.

► Der Kochbehälter darf nicht mit einem Deckel verschlossen werden.

► Benutzen Sie einen Kochbehälter mit einer Kapazität bis zu 5.25 Gallons und einer Mindesthöhe von 6 in./15 cm.

► Verwenden Sie ausschließlich Kochbehälter, die für eine Temperatur bis zu 194°F / 90 °C geeignet sind.

WARNUNG Quetschgefahr !

► Wenn Sie das Gerät am Kochbehälter festklemmen, dann achten Sie darauf, dass Ihre Hände nicht unter die Klemme geraten, um ein Quetschen zu

verhindern.

47 29.2 Montage/Demontage

Montage der Edelstahl-Schürze

Schieben Sie die Edelstahl-Schürze so über die Heizstäbe, dass der Pfeil auf das geöffnete

Schloss-Symbol zeigt .

Drehen Sie die Edelstahl-Schürze im Uhrzeigersinn fest, bis der Pfeil auf das geschlossene

Schloss-Symbol zeigt.

Für die Demontage drehen Sie die Edelstahl-Schürze gegen den Uhrzeigersinn.

HINWEIS

► Achten Sie darauf, dass der Propeller nicht die Edelstahl-Schürze berührt, da dieser leicht beschädigt werden kann.

48 Die Abdeckung so aufsetzen, dass der größere Verriegelungshaken (A) neben der Strömungsöffnung (B) in die größere Aufnahme (C) neben dem Punkt (D) eingesetzt wird. Gegen den Uhrzeigersinn festdrehen.

29.3 Bedienelemente 1 Drehregler

2 Einstellung der Temperatur/Zeit 3 Anzeige der verbleibenden Garzeit 4 aktuelle Temperatur

5 Aktivierung/Deaktivierung des Gerätes und Starten des Aufheizvorgangs.

29.4 Typenschild

Das Typenschild mit den Anschluss- und Leistungsdaten befindet sich an der Rückseite des Gerätes.

30 Bedienung und Betrieb

In diesem Kapitel erhalten Sie wichtige Hinweise zur Bedienung des Gerätes.

49 30.1 SousVide Garen

Garen Sie schonend im Vakuumbeutel. Die Lebensmittel garen im eigenen Saft und werden besonders zart und schmackhaft.

1. Stecken Sie den Netzstecker ein. Die Taste und die Betriebsanzeige sind beleuchtet und das Gerät befindet sich im Standby-Modus.

2. Drücken und halten Sie die Taste bis das Gerät piept. Sie können nun wählen, ob Sie die Temperatur in Celsius oder Fahrenheit anzeigen möchten.

3. Drücken Sie die Taste erneut. Stellen Sie über den Drehregler die gewünschte Temperatur (32-194° F/0 – 90° C) ein.

4. Drücken Sie die Taste , um die Zeit einzustellen, der Timer blinkt. Stellen Sie mit dem Drehregler die gewünschte Stunde ein, bestätigen Sie über und stellen Sie dann mit dem Drehregler die gewünschte Minute ein. Bestätigen Sie die

Einstellung mit und das Gerät startet den Aufheizvorgang.

5. Ein Signalton ertönt und die Betriebsanzeige blinkt, wenn die gewünschte Temperatur erreicht ist.

6. Geben Sie dann die vakuumierte Speise in den Kochbehälter. Beschweren Sie gegebenenfalls die vakuumierten Beutel.

7. Das Gerät beginnt die eingestellte Zeit herab zu zählen und piept erneut, wenn die eingestellte Zeit abgelaufen ist. Dann ist „END“ im Display zu sehen.

8. Wenn Sie die Einstellungen ändern wollen, dann drücken Sie für 3 Sekunden und verändern Sie dann die Einstellungen wie oben beschrieben.

9. Sie können das Gerät deaktivieren, indem Sie für 3 Sekunden drücken. Das Gerät schaltet dann in den Standby-Modus.

WARNUNG

► Verbrühungsgefahr! Entnehmen Sie die Speisen vorsichtig.

HINWEIS EE1

► Sollte das Gerät nach dem Einschalten in der LED-Anzeige EE1 anzeigen, obwohl das eingefüllte Wasser über dem Mindestfüllstand liegt, fügen Sie dem Wasser bitte etwas Salz zu und rühren Sie gut um.

50 30.2 Aufbewahrung des Sous Vide Stick 350

Bewahren Sie Ihr Gerät an einem ebenen und sicheren Ort, außerhalb der Reichweite von Kindern, auf.

HINWEIS

► Schalten Sie das Gerät nach Gebrauch aus. So vermeiden Sie unnötigen Energieverbrauch und gewährleisten Ihre Sicherheit.

► Ziehen Sie nach Gebrauch und vor der Reinigung immer den Netzstecker aus der Steckdose.

31 Reinigung und Pflege

In diesem Kapitel erhalten Sie wichtige Hinweise zur Reinigung und Pflege des Gerätes.

31.1 Sicherheitshinweise

GEFAHR

Beachten Sie die folgenden Sicherheitshinweise, bevor Sie mit der Reinigung des Gerätes beginnen:

► Das Gerät muss regelmäßig gereinigt und Rückstände entfernt werden. Ein nicht in einem sauberen Zustand gehaltenes Gerät wirkt sich nachteilig auf die Lebensdauer aus und kann zu einem gefährlichen Gerätezustand führen.

► Schalten Sie das Gerät vor dem Reinigen aus und ziehen Sie den Stecker aus der Steckdose.

► Reinigen Sie das Gerät nach der Verwendung, sobald es abgekühlt ist. Zu langes Warten erschwert die Reinigung unnötig und macht sie im

Extremfall unmöglich. Zu starke Verschmutzungen können unter Umständen das Gerät beschädigen.

► Wenn Feuchtigkeit in das Innere des Gerätes eindringt, können elektronische Bauteile beschädigt werden. Achten Sie darauf, dass keine Flüssigkeit in das Innere des Gerätes (Bedienelement) gelangt.

► Benutzen Sie keine aggressiven oder scheuernden Reinigungsmittel und keine Lösungsmittel.

► Kratzen Sie hartnäckige Verschmutzungen nicht mit harten Gegenständen ab.

► Trocknen Sie das Gerät sorgfältig ab, bevor Sie es wieder benutzen.

► Das Gerät darf nicht in der Spülmaschine gereinigt werden.

► Tauchen Sie das Bedienelement des Gerätes niemals länger als 30 Minuten bis zu maximal 3 feet /1 meter tief in Flüssigkeit ein (IPX 7 Vorschriften).

51 31.2 Wartung und Reinigung:

Lassen Sie das Gerät abkühlen, bevor Sie es reinigen.

Entnehmen Sie das Gerät aus dem Kochbehälter und trocken Sie es sorgfältig mit einem weichen Tuch ab. Lassen Sie es anschließend zum weiteren Abtrocken auf einem weichen Tuch liegen, damit das Heizelement auch von innen trocknen kann.

Edelstahl-Schürze und Abdeckung abnehmen, wie unter Demontage beschieben.

Beides unter fließendem Wasser mit einem milden Spülmittel reinigen und danach gründlich abtrocken.

Heizelement und Propeller vorsichtig mit einer weichen Bürste und einem

mildenSpülmittel unter fließendem Wasser reinigen. Darauf achten, dass der Propeller nicht verbogen wird. Gerät wieder zusammenbauen.

31.3 Entkalken

Entkalken Sie das Gerät regelmäßig, mindestens nach jeder 25ten Benutzung.

Durgol® Universal wird für den Entkalkungsvorgang empfohlen

Stellen Sie das Gerät sicher in ein Gefäß oder klemmen Sie es so fest, dass das Gerät mit einer Mischung aus 5 oz. durgol® Universal und Wasser knapp unterhalb der MAX-Markierung bedeckt ist. Warten Sie 30 Minuten, danach gründlich abspülen und trocknen. Wiederholen Sie den Vorgang nach Bedarf, um alle Kalkablagerungen zu entfernen.

32 Störungsbehebung

Folgendes kann Ihnen helfen, kleinere Fehlfunktionen zu beheben:

32.1 Sicherheitshinweise

GEFAHR

► Reparaturen an Elektrogeräten dürfen nur von Fachleuten durchgeführt werden, die vom Hersteller geschult sind.

► Durch unsachgemäße Reparaturen können erhebliche Gefahren für den Benutzer und Schäden am Gerät entstehen.

32.2 Fehlerbehebung Das Gerät funktioniert nicht:

1. Kabel überprüfen, ob es fest in der Steckdose angeschlossen ist 2. Kabel auf Schäden prüfen.

3. Überprüfen Sie, ob die Steckdose mit einem anderen Gerät funktioniert.

52 32.3 Tabelle zur Fehlerbehebung

Die Digitalanzeige leuchtet auf, aber das Gerät startet nicht mit dem Kochprogramm und zeigt einen Fehlercode an:

Fehler code

Mögliche Ursachen Lösung

EE1 1. Kochbehälter ist leer Füllen Sie sauberes Wasser bis oberhalb des "MIN"-Pegels ein.

2. Zu wenig Wasser Füllen Sie sauberes Wasser bis oberhalb des "MIN"-Pegels ein.

3. Kochbehälter mit Gerät nicht richtig auf dem Tisch positioniert

Gerät auf eine flache Oberfläche stellen

► Wenn Sie mit den oben genannten Schritten das Problem nicht lösen können, wenden Sie sich bitte an den Kundendienst.

33 Entsorgung des Altgerätes

Um die Umwelt zu schützen, ist es wichtig, alte elektronische Geräte ordnungsgemäß zu entsorgen. Stellen Sie ein altes Gerät unter keinen Umständen in den Restmüll.

Geben Sie Ihr Altgerät deshalb auf keinen Fall in den Restmüll.

HINWEIS

► Bitte bringen Sie ihr Altgerät zur sicheren Entsorgung zum nächsten Recycling-Center.

► Sorgen Sie dafür, dass Ihr Altgerät bis zum Abtransport kindersicher aufbewahrt wird.

34 Garantie

Für dieses Produkt übernehmen wir beginnend vom Verkaufsdatum 12 Monate Garantie für Mängel, die auf Fertigungs- oder Werkstofffehler zurückzuführen sind.

In der Garantie nicht enthalten sind Schäden, die durch unsachgemäße Behandlung oder Einsatz entstanden sind, sowie Mängel, welche die Funktion oder den Wert des Gerätes nur geringfügig beeinflussen. Ausgenommen von dieser Garantie sind Transportschäden und Schäden, die auf nicht autorisierte Reparaturen

zurückzuführen sind.

53 Bei berechtigten Reklamationen werden wir das mangelhafte Gerät nach unserer Wahl reparieren oder gegen ein mängelfreies Gerät austauschen.

Eventuelle sichtbare Schäden müssen innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt gemeldet werden.

Alle weiteren Ansprüche sind ausgeschlossen.

Zur Geltendmachung eines Garantieanspruches setzen Sie sich bitte vor einer Rücksendung des Gerätes (immer mit Kaufbeleg!) mit uns per E-Mail an service@frieling.com oder telefonisch unter +1 803-548-2000 in Verbindung.

35 Technische Daten

Gerät SousVide Garer

Name Sous Vide Stick 350

Artikel-Nr. 5005

Anschlussdaten 120V / 60Hz

Leistungsaufnahme 800W

Kapazität 1.5 – 5.25 Gallons

Außenabmessungen 14.75” x 2.5”

2.4” diameter bottom

Gewicht 3.5 lb

Dans le document Instruction Manual Sous Vide Stick 350 (Page 42-0)