„Verachtet mir die Meister nicht!“ Kulturelle Botschafter in Luxemburg. Laurent Menager und Asca Rampini

Texte intégral

(1)

Damien Sagrillo, Université du Luxembourg Bonn, 3. September 2019

„Verachtet mir die

Meister nicht!“

Kulturelle Botschafter in Luxemburg.

(2)

Klischees und Stereotypen in der Zuordnung von Artefakten und

Konsumgütern einiger europäischer Länder

Kulturelle Botschafter

(3)

Transkulturalition, Dekulturation, Akkulturation

und

Luxemburger

Italiener

Italiener Dekulturaltion oder Akkulturation

in Italien in Italien in Luxemburg Italiener Italiener Italiener Italiener Transkulturation

(4)

Laurent Menager

(1835–1902)

(5)

Laurent Menager

(6)

Laurent Menager

(1835–1902)

Besetzungen

(7)

Asca Rampini

(8)

Asca Rampini

(1931–1999)

(9)

Asca Rampini

(10)

Asca Rampini

(1931–1999)

(11)

Asca Rampini

(12)

Asca Rampini

(1931–1999)

(13)

Erweiterung von Ortiz‘

Konzept

Rampini hat nicht „seine“, die italienische Kultur in die luxemburgische

„transkulturiert“, sondern luxemburgische Werke komponiert

Italienische Stahlarbeiter durch Musik in die luxemburgische Gesellschaft integriert

(14)

„Was ihnen hoch zum Lobe

spricht, fiel reichlich Euch

zur Gunst.“

Menager, der Meister der nationalen Kohäsion durch

Musik

Rampini, der Meister der sozialen Kohäsion durch Musik

Seine Integration in das System der luxemburgischen BlasmusikSeine harte Arbeit

Sein pädagogisches Wirken:

Musikanten und Vereinsmitglieder „von der Picke“ auf – Seine Vorbildfunktion

Sein Erfolg

Das Risiko des In-die-Vergessenheit-Geratens durch

Überlagerung neuer Einflüsse aufgrund globaler kultureller Nivellierung

(15)

Köszönöm a figyelmet Merci p our vot re atten tion D an ke r Ih re A ufm erks am ke it Merci fir Äe rt Nola uschte ren Graz ie p er l'atte nzio ne

Figure

Updating...

Références

Updating...

Sujets connexes :